Zuverlässig, bunt und umweltfreundlich

Innovative Produkte und Services machen die hubergroup zu einem wertvollen Partner von Druckereien in der ganzen Welt.

Das umfangreiche Produktportfolio des Farbherstellers ermöglicht Druckereien, ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen anzubieten. Dazu gehören neben den Standardprozessfarben viele individuell rezeptierte Sonderfarben, die nach Vorlage oder Angabe ausgearbeitet und produziert werden, sowie Lacke, Feuchtmittelzusätze und Druckhilfsmittel.

Drei Geschäftsbereiche

Um den Veränderungen im Printmarkt zu begegnen, hat die hubergroup 2017 ihre europäische Vertriebs-, Marketing-und Serviceorganisationen umstrukturiert und richtet sich nun nach den Marktsegmenten Rollenoffset, Bogenoffset/UV und Flüssige Verpackungsdruckfarben aus. Sandra Binder leitet den Vertriebsbereich Bogenoffset/UV in Zentraleuropa und damit in der DACH-Region. Sie verantwortet alle Aktivitäten bezüglich Akzidenz und Verpackung.

„Die gesamteuropäische Betrachtung des Marktes liegt auf der Hand, da die Kunden unserer Druckereikunden zunehmend europäisch oder sogar global agieren“, so Sandra Binder. „Bei den Druckereien sehen wir eine parallele Entwicklung, auch diese richten sich zunehmend international aus. Daraus ergeben sich ganz neue Möglichkeiten: Gemeinsam mit unseren Kunden, deren Kunden und unseren Partnern können wir neue Lösungen erarbeiten und verwirklichen.“

Nachhaltigkeit im Unternehmen

Der wachsenden Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit begegnet die hubergroup entlang der gesamten Wertschöpfungskette – angefangen bei der Rohstoffauswahl über die Herstellung bis hin zur Anwendung von Druckfarben. Das Unternehmen wird regelmäßig nach dem Umweltmanagementsystem ISO 14001: 2004, dem Arbeitsschutzmanagementsystem OHSAS 18001: 2007 und dem Energiemanagementsystem ISO 50001: 2011 zertifiziert. Seit langem bietet die hubergroup Druckfarben und -lacke an, die statt mit Mineralöl mit vegetabilen Ölen aus nachwachsenden Rohstoffen rezeptiert sind.

Mit unseren Produkten können sich Druckereien neue Marktzugänge eröffnen.
Sandra Binder

„Um die nachhaltige Entwicklung bei Druckprodukten weiter zu stärken und unseren Kunden den Druck gemäß der gängigen Umweltzeichen wie dem EU Ecolabel oder dem österreichischen Umweltzeichen zu ermöglichen, bieten wir inzwischen alle Standard-Bogenoffset-Farben nur noch in kobaltfreier Rezeptur an“, erzählt Sandra Binder. Darüber hinaus ist ein umfangreiches Portfolio an Skalen-und Sonderfarben für den Offsetdruck

erhältlich, die nach den Standards von Cradle to Cradle zertifiziert sind. „Mit dem Bronze-Siegel ausgezeichnete Farben eignen sich für Standard-Anwendungen, die mit Cradle to Cradle Silber zertifizierten Farben sogar für den Lebensmittel-Verpackungsdruck, weshalb besonders Markenartikel-Hersteller an diesem Portfolio interessiert sind.“ In den sensiblen Bereich des Drucks von Lebensmittelverpackungen investiert die hubergroup schon seit Jahrzehnten aufwändige Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Empfohlen werden spezielle migrations- und gerucharme Druckfarben, die den Schutz des verpackten Lebensmittels gewährleisten.

Sandra Binder, Sales Director Sheetfed/UV Central Europe von hubergroup Deutschland, bietet den Druckereikunden nachhaltige Perspektiven.
Foto: hubergroup

Die hubergroup ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Druckfarben, Lacke und Druckhilfsmittel, mit derzeit 40 Unternehmen und 130 Standorten. Das erfolgreiche Familienunternehmen mit 3.600 Mitarbeitern verfügt über mehr als 250 Jahre Erfahrung in der Druckfarbenbranche und fertigt Produkte für den Verpackungsdruck, Zeitungsdruck und für Akzidenzen.

www.hubergroup.de