Whitepaper: Der Digitaldruck erreicht die Wellpappe-Verpackung

Im Wandel der globalen Printmärkte ist der Verpackungssektor einer der wenigen Anwendungsbereiche, in denen nach wie vor reales Wachstum erwartet wird. Ebenso ist bekannt, dass die Nutzung digitaler Drucktechnologien Personalisierung und variablen Datendruck ermöglicht. Sie schaffen neue Mehrwertprodukte, die durch neue, schlankere Geschäftsmodelle realisiert werden können.

Digital hat sich im Etikettensegment bereits bewährt, da die Umsätze mit Ausrüstungslieferanten in anderen Segmenten zurückgingen. Druckdienstleister sind bestrebt, die Optionen beim Verpacken zu erweitern, Hybridlösungen zu entwickeln und Plattformen für andere Verpackungssubstrate zu entwickeln. Wellpappe war der logische nächste Schritt in der Entwicklung des Digitaldrucks für Verpackungen. Nachdem die Technologiedemonstration gelungen ist, geht es derzeit um die Skalierung der Technologie für professionelle Anwendungen.

Die Druckindustrie hat die Verpackung schon länger als einen wichtigen Wachstumsbereich identifiziert. Wellpappe als das am häufigsten verwendete Substrat ist die naheliegende Wahl, um den Erfolg zu wiederholen, den Digital im Etikettenbereich hatte.

Die Kernherausforderung besteht derzeit darin, Inkjet-Technologien in größere Maschinen umzusetzen, die erforderlichen Verbrauchsmaterialien zu entwickeln und mit der Wellpappenindustrie zusammenzuarbeiten, um das Potenzial dieser revolutionären Technologie voll ausschöpfen zu können. In den nächsten Jahren könnten so Inkjet-Geräte entwickelt werden, die die Produktivität von klassischen Offset- oder Flexodruckmaschinen erreichen.

Der Ausblick auf solche Hochleistungs-Inkjet-Maschinen für Wellpappe-Druck bedeutet, dass der Tintenstrahldruck derzeit die besten Aussichten für alle Druckprozesse im Wellpappe-Verpackungsdruck darstellt.

Die ausführliche Langversion des Artikels zum Whitepaper finden Mitglieder im geschützten Bereich der Website.


Quelle: Smithers Pira/FESPA

 

Foto © pixabay

BLOG POSTS

ADRESSE

Grünangergasse 4,
1010 Wien
Tel: +43 (0)1-512 66 09
Fax: +43 (0)1-513 28 26-19

MITGLIEDER-LOGIN