Seminar ProzessStandard Offset: Umsetzung der neuen ISO-Normen, 1.2.2017

presse_newsbild

Internationale Experten zeigen, wie man perfekte Druckergebnisse effizient erzielen kann und stellen erstmals in Österreich PSOcloud vor

Wien, Dezember 2016: Vor drei Jahren kam die neue ISO-Norm 12647-2:2013 auf den Markt. Seither hat unter anderem der Verband Druck & Medientechnik intensiv daran gearbeitet, diese Norm auch in der Praxis umzusetzbar zu machen. Kinderkrankheiten wurden entfernt – jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Umstieg. Der Verband Druck & Medientechnik bietet daher erstmals ein Seminar, das Druckereien fit macht für den Umstieg auf Druck 4.0. Anmeldung ist bereits jetzt möglich unter verband@druckmedien.at.

Im Seminar zeigen internationalen Experten, wie der Umstieg auf industrielles Drucken gelingt und Druckereien ihre Produktionskosten reduzieren können. Wolfang Totzauer, Berater bei Print-Xmedia Süd und einer der Trainer betont den Nutzen vom ProzessStandard Offset: „Das neue Produkt bietet einen Auftragsbezogen PSO-Check und erlaubt es, dem Druckunternehmen bzw. dem Kunden ein Zertifikat über die PSO-konforme Produktion des Auftrags zu erhalten. Darüber hinaus können Unternehmen die gemessenen Werte aus der Produktion in der PSOcloud speichern und anschließend individuelle Langzeitanalysen erstellen. Die PSOcloud bietet somit zwei wichtige Neuheiten, die in dieser Form am Markt bisher nicht existieren: Eine Produktzertifizierung stärkt das Kundenvertrauen gegenüber dem Drucker und die Möglichkeit der Langzeitanalyse bietet bisher nicht verfügbare Kenntnisse über den Einfluss verschiedener Partner auf die Druckproduktion.“ 

Mit dem Seminar lernen Mitarbeiter der Druckvorstufe, Leitung Drucksaal, Verkaufsinnendienst, Verkaufsaußendienst und Agenturen das Handwerkszeug zum ProzessStandard Offset. Neu: Erstmals wird das Seminar zeitgleich auch im Web mittels Webinar übertragen.

Termin & Ort

  • 1. Februar 2017
  • 10 bis 15 Uhr
  • Wien, Buchgewerbehaus, Grünangergasse 4

Die Trainer

  • Harry Belz, bvdm
  • Hanspeter Harpf, Basiccolor
  • Albin Baranauskas, techkon
  • Abdel Naji, Just
  • Wolfgang Totzauer, vdmb
  • Dirk Müller, vdmb

Programm

  • 10:00 – 10:30: Get together
  • 10:30 – 11:15: Die Normengrundlagen für den PSO
  • 11:15 – 11:30: Pause
  • 11:30 – 12:00: Vortrag PSOready – Druckworkflow in Rekordzeit einrichten
  • 12:00 – 12:30: Vortrag Messtechnik
  • 12:30 – 13:15: Mittagspause
  • 13:15 – 13:45: Vortrag Normlicht
  • 13:45 – 14:00: Pause
  • 14:00 – 14:45: Umsetzung in die Praxis

Kosten  (+MwSt)

  • € 180,–  Vorteilspreis für Mitglieder des Verbandes
  • € 250,- Preis für Nicht-Mitglieder 

Der Verband Druck & Medientechnik besteht seit 1872. Er ist die einzige umfassend kompetente und unabhängige Unternehmensvertretung für die grafische Branche in Österreich. Der Verband vertritt rd. 200 Unternehmen vom Kleinbetrieb bis zum internationalen Konzern. International ist er in der Fespa (Federation of European Screen Printers Associations) und Intergraf organisiert. Präsident ist Gerald Watzal, er ist geschäftsführender Gesellschafter von Offset5020.