Papier- und Kartonproduktion 2019

Cepi Papier 2019 Beitragsbild

Vorläufige Zahlen der Cepi zur Papierindustrie 2019

Die europäische Papier- und Kartonproduktion ist im Jahr 2019 auf Basis der vorläufigen Zahlen der Cepi um rund 3 Prozent geschrumpft und spiegelt damit die europäische Wirtschaftsentwicklung wider.

Obwohl punktuell neue Kapazitäten geschaffen und vorhandene ausgebaut wurden, überwogen in der Papierbranche Schließungen und Kapazitätsreduktionen in allen wichtigen Produktionsländern. Die Gründe dafür liegen in einem verringerten Wirtschaftswachstum in der EU – von 1,9 % im Jahr 2018 auf 1,1 % im Jahr 2019 –, globaler Instabilität und Spannungen im Handel. Innereuropäische Lieferungen schrumpften im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 %, die Importe um 3,9 % und die Exporte stiegen um rund 0,9 %. Alle Zahlen basieren auf vorläufigen Zahlen für das Jahr 2019.

Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren blieb die Produktion von Verpackungspapier und Karton stabil, konnte aber die Reduktion bei grafischen Papieren nicht kompensieren. Die Produktion von grafischen Papieren, inklusive Zeitungspapier schrumpfte um mehr als 8 %. Nur der Hygienepapiersektor verzeichnete ein geringes Wachstum von rund 1 %.

Entwicklungen

Im Gegensatz zur Papier- und Kartonproduktion ist der globale Markt für Zellstoff wachsend. Die europäischen Papierhersteller haben Investitionen in diesen Bereichen angekündigt. Schon 2019 stieg der Export von Zellstoff um 40 %. Auch Bioraffinerien sollen ausgebaut werden.

Der Hauptvorteil der europäischen Produktion ist die Konzentration auf nachhaltige Forstwirtschaft. Die Zertifizierungen PEFC und FSC werden immer mehr in der Wertschöpfungskette eingesetzt. 2018 lag der Anteil von zertifizierten Rohstoffen bereits bei über 74 %.

 

Lesen Sie zum Vergleich unseren Artikel “Wirtschaftliche Entwicklung der Papierbranche in Österreich 2018” und die Statistik für 2018 der Cepi.

Wer ist die Cepi?

Die Confederation of European Paper Industries CEPI ist der europaweite Verband der Papierindustrie mit Sitz in Brüssel. Die europäische Papierindustrie beschäftigt in 900 Papierfabriken rund 180.000 Menschen.

– Foto © pixabay