Marketing Automation – Potenziale freisetzen

marketing automation beitragsbild

Premedia hat bereits zu einer Zeit Prozessautomatisierungs-Lösungen für das Marketing entwickelt, als das Wort Marketing Automation noch gar nicht geboren war. Auch bei web2print-Lösungen zählt Premedia zu den Pionieren. Was hohe Technologisierung in der Marketing-Produktion bringt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Stellen Sie sich bitte zu Beginn folgende Aufgabenstellung vor: Als Marketingverantwortliche müssen Sie für zehn regionale Kundenevents Unternehmensbroschüren in deutscher, englischer und italienischer Sprache erstellen. Pro Region soll der richtige Ansprechpartner jeweils mit Kontaktdaten und Foto angeführt werden. Selbstverständlich müssen alle Broschüren den definierten Farb- und Corporate-Design-Richtlinien entsprechen. Und zu guter Letzt sollen die Broschüren in fünf Tagen beim jeweiligen Außendienstmitarbeiter verfügbar sein. Unter normalen Umständen ein Job zum Haare raufen. Mittels Marketing Automation-Tool beinahe ein Kinderspiel. Doch was ist das genau?

Marketing Automation, Erlebach und Schöngruber

 

 

 

 

V. l. n. r.: Wolfgang Erlebach und Michael Schöngruber von Premedia

Was ist Marketing Automation?

Wir haben direkt beim Experten, Wolfgang Erlebach, Eigentümer und Geschäftsführer von Premedia, nachgefragt und um seine Definition gebeten: „Marketing Automation sehen wir viel umfänglicher als viele andere und umfasst für uns ganz grundsätzlich die Automatisierung von Marketing-Prozessen, egal ob Online oder Print, und vereint alle relevanten Stakeholder. Zu diesen gehören z. B. die Marketing-, Vertriebs- oder Einkaufsabteilung mit all ihren Spezialisten und selbstverständlich auch der Kunde. Denn egal ob Privat- oder Businesskunde, beide haben heute den Anspruch, maßgeschneiderte Printprodukte und keine Streumedien zu erhalten.

„Betrachtet man die Wertschöpfungskette ganzheitlich, schaffen web2print-Lösungen rasch einen Mehrwert und erfüllen den Anspruch des Kunden auf maßgeschneiderte Druckprodukte.“

Michael Schöngruber, Geschäftsbereichsleiter Marketing Produktion

Kostenwahrheit

Bei Printproduktionen werden in vielen Unternehmen nur die externen Kosten für Kreation und Druck exakt kalkuliert, aber interne Kosten meist gar nicht in die Rechnung miteinbezogen. Das weiß Wolfgang Erlebach aus vielen Kundengesprächen. „Sind jedoch einige Personen aus verschiedenen Abteilungen in einen Bestellvorgang involviert, dann schnellen die internen Prozesskosten rasch nach oben und die Druckpreise werden sekundär.“ In der ganzen Diskussion um Prozess-Automatisierung geht es natürlich auch immer um den Faktor Zeit. Die kleinste Bestellung kann in einem Konzern schon mal einige Tage oder Wochen dauern. „Auch hier setzen wir an. Durch die Automatisierung sparen unsere Kunden gleichzeitig Geld und gewinnen enorm an Geschwindigkeit.“

Für wen?

Doch ab wann rentieren sich die Investitionskosten in die Marketing Automatisierung mit einer web2print-Lösung? Laut Michael Schöngruber, Geschäftsbereichsleiter Marketing Produktion, profitieren bereits Mittelstandsunternehmen ab 50 Mitarbeitern, wenn sie ein Filialnetz über mehrere Standorte verteilt haben. Auch marketinggetriebene Unternehmen mit einem Franchise-System zählen daher zu Premedia-Kunden. Denn hier ist der konzertierte Marketingauftritt extrem wichtig, um die Marke zu stärken und damit den Wiederkennungswert zu gewährleisten. Ganz allgemein gilt: Bietet die web2print-Lösung auch Module für Bestellprozess und Printmanagement, so skaliert der Mehrwert rasch.

„Überall wo es komplex wird, da sind wir zu Hause.“

Wolfgang Erlebach, Eigentümer & Geschäftsführer von Premedia

Lernende Software

Wenn es um große Datenmengen und Routinen geht, dann kommt bei Premedia bereits künstliche Intelligenz zum Einsatz. So können z. B. bei einem Testimonial-Wechsel mittels Bilderkennung alle Werbesujets, Flugblätter, Kataloge und Broschüren herausgefiltert werden, die das Gesicht des Werbeträgers zeigen.

Den roten Faden im Auge behalten

Die Marketing Automation-Lösungen von Premedia sind modulartig aufgebaut und können so rasch an die Bedürfnisse angepasst werden und mit den Anforderungen der Unternehmen mitwachsen. Diese Flexibilität hilft, dass Unternehmen nicht den roten Faden aus den Augen verlieren. Denn dies kann schnell passieren, wenn Firmen rasch wachsen und dabei Parallelpipelines entstehen.

Über Premedia

Premedia ist ein österreichischer IT-Spezialist, wenn es um Automatisierung im Marketing geht. Das Welser Unternehmen hilft seinen Kunden, einen Überblick über ihren Marketingcontent und diverse Marketingkanäle zu behalten, bietet Systeme für das Printmanagement und Lösungen für Bildretusche und -manipulation. Wolfgang Erlebach verantwortet als Eigentümer und Geschäftsführer die Bereiche Strategie, Sales und Marketing, Michael Schöngruber ist Geschäftsbereichsleiter Marketing Produktion.

Fotos © pixabay, Premedia Rene Horak