FOCUS Werbebilanz 1. Quartal 2019

Das Marktforschungsunternehmen FOCUS hat die Werbebilanz für das 1. Quartal 2019 veröffentlicht. Der Werbebarometer zeigt abermals eine positive Entwicklung bei Print-Werbung.

Werbetreibende kommen weiterhin nicht an Print vorbei. Die Ausgaben für Printwerbung erhöhten sich im Vergleich zum 1. Quartal 2018 um 2,2 % auf knapp 450 Millionen Euro, zählt man Direct Marketing dazu sogar auf 591 Millionen Euro. Der Bereich Außenwerbung legte um 8,7 % zu und verbucht einen Werbewert von rund 68 Millionen Euro.

Im Gegensatz dazu brach Online-Werbung regelrecht ein und verbucht ein Minus von 9,9 %. Ebenso verloren die Ausgaben für Fernsehen an Werbewert, während sich der Hörfunk über ein Plus von 6,3 % freuen kann. Direct Marketing erfährt seit Monaten eine Rückentwicklung, Sponsoring stagniert.

Innerhalb des Bereiches Print-Werbung stiegen die Ausgaben in Regionalen Wochenzeitungen und Tageszeitungen an, während der Werbewert für Magazine und Fachzeitschriften rückläufig war.

Fazit: Der gesamte Werbemarkt above-the-line entwickelte sich im Vergleich zum Vorjahr marginal leicht positiv um +0,5 %. Print ist weiterhin eine wichtige und feste Größe mit positiven Wachstumstendenzen im Medienmix der Werbung.

Umsatzentwicklung 1. Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr in %. © FOCUS Werbebilanz 1. Quartal 2019

Anteil an den Umsätzen in der Werbebranche. © FOCUS Werbebilanz 1. Quartal 2019

Quelle: FOCUS Werbebilanz 3/2019