FESPA Madrid wegen “Coronavirus” verschoben

Beitragsbild FESPA verschoben

FESPA verschiebt Veranstaltungen auf Oktober 2020

Die FESPA hat ihre Veranstaltungen in Madrid aufgrund des “Coronavirus” auf 6. bis 8. Oktober 2020 verschoben.

Die FESPA Global Print Expo 2020, die European Sign Expo 2020 und die Sportswear Pro 2020 sollten ursprünglich vom 24. bis 27. März auf dem IFEMA-Messegelände in Madrid stattfinden. Angesichts der jüngsten Ausbreitung des “Coronavirus” in bestimmten europäischen Regionen waren die Veranstalter der Ansicht, dass eine Verschiebung der Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt im besten Interesse der Community ist.

FESPA Global Print Expo 2020

6. bis 8. Oktober 2020, Messegelände IFEMA, Madrid

FESPA

Die FESPA ist eine 1962 gegründete Vereinigung von Verbänden und organisiert Ausstellungen und Konferenzen für die Sieb- und Digitaldruckbranchen. Die Ziele der FESPA sind die Förderung von Siebdruck und Digitaldruck. Damit verbunden ist der Wissensaustausch unter ihren internationalen Mitgliedern zur Unterstützung der Expansion ihrer Geschäfte und ihrer Information über die neuesten Entwicklungen in ihren schnell wachsenden Branchen. Die FESPA hat in den vergangenen sieben Jahren weltweit mehrere Millionen Euro in die Druckindustrie investiert und damit das Wachstum des Marktes unterstützt.

Die Presseaussendung zur verschobenen FESPA Madrid lesen Sie hier.

Die nächsten Veranstaltungstermine sind

  • FESPA Mexico, 24. und 25. September 2020, Mexico City, Mexico
  • FESPA Global Print Expo, 18. bis 21. Mai 2021, Messe München, Deutschland

Grafik (bearbeitet) © FESPA