Druckveredelung wertet jedes Mailing auf

Druckveredelung, Beitragsbild

Die Druckwerkstatt hat sich auf Digitaldruck spezialisiert. Vor zwei Jahren haben sie ihr Portfolio in Richtung digitale Druckveredelung ausgebaut, denn Druckveredelung erhöht nicht nur die Wertigkeit eines Produktes, sie schafft insbesondere auch beim Direct Mailing einen außerordentlichen Mehrwert.

 „Veredelung muss gesehen und gespürt werden. Daher schicken wir unseren Kunden postalische Mailings mit konkreten Anwendungsbeispielen.“

Robert Bincik, Geschäftsführer der Druckwerkstatt

Innovation in der Druckveredelung wie wichtig ist dieser Schwerpunkt in Ihrem Produktionsprozess?

Der Schwerpunkt Veredelung ist sehr wichtig. Durch die Veredelung eines Produkts verstärkt sich dessen Wahrnehmung enorm, sowohl haptisch als auch optisch. Mit dem Angebot der Digitaldruckveredelung schaffen wir es, für uns und unsere Kunden, glaubwürdiger zu kommunizieren. Druckveredelung gewinnt ja allgemein immer mehr an Bedeutung. Die Technik hat in den letzten Jahren große Sprünge gemacht. Wir sind auf den Zug aufgesprungen und machen uns diese Chancen zu Nutze und setzen verstärkt auf digital. Wir haben vor zwei Jahren begonnen, massiv in den Bereich Digitaldruckveredelung zu investieren. Gerade durch den 3D UV-Lack hat sich etwa die Haptik besonders verbessert. Denn Druckveredelung ist nicht neu, was aber neu ist, ist die Möglichkeit der digitalen Druckveredelung: zusätzliche Werkzeugkosten fallen weg, kleinere Auflagen – und dies vor allem im Hinblick auf personalisierte Produkte – werden möglich.

Welche Veredelungen sind besonders beliebt? Wie sieht der Kosten-Nutzenaspekt aus?

Die Aufgabe muss sein, aus Mehrkosten einen Mehrwert zu schaffen und Druck muss sich von elektronischen Medien abheben. Gerade beim Direct Mailing kann durch Druckveredelung eine wesentlich größere Aufmerksamkeit geschaffen werden. Optisch und haptisch – wobei ich davon überzeugt bin, dass die Haptik immer wichtiger wird. Denn hier kann Druck weit mehr leisten, als die elektronischen Medien. Da stehen Druckprodukte an vorderster Front, sie verleihen dem Produkt eine Wertigkeit, die ein elektronischen Medium nie hinbekommt. Eine Markenbotschaft kann etwa durch Prägungen, Markierungen oder Lackierung auch viel besser kommuniziert werden.

Und hinsichtlich Beliebtheit, beliebt ist was bekannt ist, z. B. die Folienprägung. Wie auch in anderen Belangen, müssen Neuheiten stark beworben werden. Seit drei Monaten haben wir den 3D UV-Lack im Programm, die Bekanntheit ist noch sehr gering, aber trotzdem gibt es schon eine beachtliche Nachfrage. Wir bewerben unsere Angebote via Direct Mailing mit direkten Anwendungsbeispielen. Veredelung muss gespürt und gesehen werden, ohne Muster ist das schwer zu kommunizieren. Die Kosten bleiben dabei generell überschaubar und der Nutzen ist groß, da hier Aufmerksamkeit geweckt wird.

Wird bei hochwertigen Mailings Kuvertveredelung verwendet?

Nein, leider noch nicht. Ich bin aber davon überzeugt, dass es das werden sollte. Das Kuvert ist ein wichtiger Bestandteil eines Mediums und nicht nur als Transportmittel zu sehen. Wir beraten unsere Kunden bereits dahingehend, auch das Kuvert schon ansprechend und mit Hilfe von Veredelungen zu gestalten. Bei einigen ist das bereits angekommen. Dennoch ist die Kuvertveredelung noch viel zu wenig in Ausführung. Alleine durch einfache, transparente Kuverts kann man sich heutzutage nicht mehr von der Masse abheben. Um Aufmerksamkeit zu erhalten und hervorzustechen, braucht es mehr. Die Wertigkeit eines Mailings etwa beginnt nicht erst mit dem Inhalt, sondern schon beim Kuvert.

Über die Druckwerkstatt

Die Druckwerkstatt ist Full Service Anbieter rund um den Druck inklusive aller Umfelddienstleistungen. Der Schwerpunkt liegt jedoch im Bereich des Digitaldrucks, der digitalen Druckveredelung sowie der digitalen Druckweiterverarbeitung. Schon vor einigen Jahren haben wir uns den Leitsatz „WIR LIEBEN DRUCK” auf unsere Fahnen geheftet. Denn drucken ist nicht nur unser Beruf, sondern unsere Berufung. Es ist die Freude an dem was wir tun, die uns voranbringt.

Foto © Druckwerkstatt