Druckfarben & Lebensmittel

Druckfarben Lebensmittel

BEUC fordert EU-weite Vorschriften für das Lebensmittelkontaktmaterial Papier

Ein aktueller Labortest der europäischen Verbraucherschutzorganisation BEUC soll nachweisen, dass Lebensmittelverpackungen aus farbigem Papier und Pappe (z. B. auch von Kaffeetassen und Strohhalmen) Chemikalien enthalten und freisetzen können, die von Druckfarben stammen können. Die BEUC fordert deshalb Vorschriften für die Verwendung von Papier als Lebensmittelkontaktmaterial.

Papier ist nach Kunststoff das am zweithäufigsten verwendete Lebensmittelverpackungsmaterial. Im Gegensatz zu Kunststoffen gibt es derzeit keine EU-Vorschriften für die Verwendung von Papier als Lebensmittelkontaktmaterial.

Da derzeit noch nicht klar ist, ob die untersuchten Proben aus Europa oder aus anderen Ländern kommen und um welche Farben es sich handelt, befinden sich die Verbände der Druck- und Verpackungsindustrie derzeit im intensiven Dialog mit dem BEUC.

Hier geht es zur Presseinformation des BEUC.

Aktivitäten der europäischen Druckfarbenindustrie

Die Druckfarbenindustrie setzt mit der EuPIA derzeit auf eine freiwillige Selbstverpflichtung und auf den Verzicht von potenziell gefährlichen Stoffen.

Im Mai wurde die Liste der für den Kontakt mit Lebensmitteln geeigneten Photoinitiatoren überarbeitet. Diese Liste enthält eine Richtlinie zu empfohlenen Rohmaterialien, die für den Druck auf empfindlichen Produktverpackungen geeignet sind, einschließlich lebensmittelechter Produkte.

Die EuPIA hat ebenso bereits im Jahr 2011 eine Richtlinie ausgearbeitet, in der ein Verfahren für die Auswahl von Rohstoffen für Druckfarben festgelegt ist, die auf die nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommenden Oberflächen von Lebensmittelverpackungen aufgebracht werden sollen. Diese Richtlinie wird derzeit überarbeitet.

Hier geht es zur Presseinformation der EuPIA.

Über das BEUC

Das BEUC (Bureau Européen des Unions de Consommateurs), ist der europäische Dachverband der Verbraucherschutzorganisationen. Der österreichische Verein für Konsumenteninformation VKI ist Mitglied der BEUC, die Arbeiterkammer ist unterstützendes Mitglied (affiliate member).

Über die EuPIA

Die EuPIA (European Printing Ink Association) ist die Vereinigung der europäischen Druckfarbenhersteller.

Foto © pixabay