ProzessStandard Offsetdruck

Farbdruck © KiTO.photography
Farbdruck © KiTO.photography

Der ProzessStandard – Chance für die Druckbranche

Ein effizienter Produktionsprozess, Druckqualität und Kundenzufriedenheit sind Ihnen wichtig? Dann wird es Zeit, dass Sie sich mit dem ProzessStandard Offsetdruck (PSO) beschäftigen. Wir stellen ihn Ihnen vor – im Rahmen von fünf Fragen & Antworten:

  1. Was ist der ProzessStandard Offsetdruck?

Der ProzessStandard Offsetdruck ist eine Handlungsanleitung für die Umsetzung der internationalen ISO-Norm 12647. Dabei geht es um eine industriell orientierte und standardisierte Verfahrensweise für die Herstellung von Druckerzeugnissen. Der ProzessStandard inkludiert Sollwerte und Toleranzen für den Offsetdruck, damit eine bestmögliche, stabile und zuverlässige Druckproduktion garantiert ist. Der Leitfaden wurde für die sichere Zusammenarbeit aller Beteiligten, der Steuerung aller Produktionsmaschinen sowie der Datenbeschaffenheit entwickelt.

 

2. Warum braucht man den ProzessStandard Offsetdruck?

Ablaufoptimierung, Fehlervermeidung und Qualitätskonstanz. Von der Datenerfassung bis zum fertigen Druckprodukt gilt es den vielfach arbeitsteiligen Produktionsprozess so effizient wie möglich zu gestalten und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Zwischen- und Endergebnisse eine vorhersehbare Farbqualität aufweisen. Der ProzessStandard Offsetdruck definiert den Standard, wie alle Bereiche zusammenarbeiten und stellt somit die Basis für eine standardisierte, zuverlässige, gleichbleibende und hochqualitative Produktion dar.

 

3. Was bietet der Verband Druck & Medientechnik an?

Der Verband Druck & Medientechnik unterstützt Österreichs Drucker bei der Annahme des ProzessStandards. Interessierten Betrieben bieten der Verband Testformen, Unterlagen, Seminare und laufende Unterstützung. Der nächste wichtige Schritt bei der Einführung des ProzessStandards ist die Zertifizierung durch offizielle Seite.

 

4. Wie bekommt man die Zertifizierung?

In Österreich kann die Zertifizierung durch den Verband Druck & Medientechnik erfolgen. Sie bestätigt dem Unternehmen von unabhängiger Seite, dass die Toleranzen der aktuell gültigen Normen eingehalten werden. Die Zertifizierung wird in Österreich in Kooperation mit den Verbänden aus Deutschland und der Schweiz sowie der FOGRA durchgeführt und sichert so ein hohes internationales Niveau.

 

5. Welche weiteren Qualitätsschritte sind möglich?

Schlussendlich stellt die Zertifizierung nach dem ProzessStandard meist nur einen ersten Schritt im Qualitätsbereich dar. Druckereien, die durch die Zertifizierung bewiesen haben, dass sie vorgegebene Standards einhalten können, sind organisatorisch und technisch in der Lage, weitere Qualitätsschritte über die Standardprozesse hinaus zu meistern, wie den Druck von erweiterten Farbräumen, die effiziente Arbeit mit alternativen Rasterverfahren oder die Verwendung von RGB-Workflows.

ÜBER UNS

BLOG POSTS

ADRESSE

Grünangergasse 4,
1010 Wien
Tel: +43 (0)1-512 66 09
Fax: +43 (0)1-513 28 26-19

MITGLIEDER-LOGIN