Digitaler Wandel und die Arbeit von morgen: Blick in die Zukunft

Info & Inspiration für Unternehmer beim Druck- & Medienkongress in Salzburg

International bekannte Experten und heimische Spezialisten beleuchten am 17. Mai im Salzburger Imlauer Hotel Pitter wichtige Zukunftsfragen: Wie wirken sich Digitalisierung und Automatisierung auf Unternehmen und ihre Mitarbeiter aus? Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Wie machen Unternehmer ihre Betriebe zu Vorbildern einer digitalen Zukunft? Der Druck- & Medienkongress, der heuer bereits zum 3. Mal vom Verband Druck & Medientechnik veranstaltet wird, gibt Antworten.

Digitalisierung ist eine Jahrhundertchance für den Mittelstand, findet Vordenker Franz Kühmayer, der beim Druck- und Medienkongress die Keynote hält. Gerald Watzal, Präsident des Verband Druck & Medientechnik, freut sich, heuer in sein Heimatbundesland Salzburg einzuladen und dem Publikum brandaktuelle Inhalte zu bieten: „Der große Wandel, den die Digitalisierung mit sich bringt, betrifft Technologie, Prozesse, Geschäftsstrategien, den Arbeitsalltag – einfach alles. Wir haben deshalb bewusst ein breit gefächertes Thema gewählt, mit dem sich Entscheidungsträger über alle Branchen hinweg beschäftigen müssen. Nur dann können sie ihr Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft führen.“

Agfa ist auch 2019 wieder überzeugter Hauptsponsor. Thomas Scheibe (Verkaufsleitung DACH) freut sich, Agfa beim Kongress zu präsentieren: „Wir als Agfa beschäftigen uns schon selbst seit Jahren mit dem Thema Digitalisierung. Eine Palette an integrierten Lösungen für Akzidenz-, Zeitungs- und Verpackungsdruckereien sowie Sign & Display zeugt davon. Gleichzeitig setzen wir auf nachhaltige Innovationen, die unseren Kunden Vorteile bieten in Bezug auf Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Zusatznutzen – zusammengefasst in unserem Gesamtansatz ECO³. Wir freuen uns, über die neuesten Entwicklungen in der Druckvorstufe zu informieren.“

Die Fachgruppe Druck der Wirtschaftskammer Salzburg ist ebenfalls Hauptunterstützer des diesjährigen Events. Besonders die Beschäftigung mit dem wichtigen Kongressthema wollte man fördern: „Digitalisierung schafft unzählige Chancen. Insbesondere ermöglicht sie neue Formen von Kooperationen, die die Druck- und Medienbranche international wieder wettbewerbsfähig machen“, so Gerhard Aichhorn, Obmann der Fachgruppe.

Programmvorschau:

Franz Kühmayer: Herzblut – Digitalisierung als Jahrhundertchance für den Mittelstand
Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft. Sie rüttelt an Drehstühlen sowie Chefsesseln und fordert neue Kompetenzen von Führungskräften ein. Denn auf geradezu paradoxe Weise erzeugt die kühl-logische Datenwelt nicht nur Nachfrage nach analytischen, technischen Fähigkeiten, sondern fordert vor allem auf der emotionalen Ebene. Für den Mittelstand eine große Chance – wenn die Zeichen der Zeit erkannt werden.

Franz Kühmayer gehört zu Europas einflussreichsten Vordenkern der neuen Arbeitswelt und ist gefragter Experte für die Themen Zukunft der Arbeit und Leadership

Rudi Bauer: Warum gerade jetzt der Mensch im Mittelpunkt steht
Eine erfolgreiche digitale Transformation setzt vor allem eins voraus: einen Kulturwandel, der die Ressource Menschen in den Mittelpunkt rückt. Employer Branding und seine verschiedenen Dimensionen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Rudi Bauer weiß, wie Unternehmen ihre Arbeitgebermarke erlebbar machen können und wie man Mitarbeiter dazu gewinnt, diese Marke maßgeblich zu prägen.

Rudi Bauer ist Managing Director und Chief Evangelist von StepStone Österreich.

Andreas Hermann: Mitarbeiter im digitalen Wandel – von der Angst zur Euphorie
Wie gelingt die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens? Die Technologien bilden dabei nur den Grundstein. Die Mitarbeiter sind das entscheidende Zünglein an der Waage. Aber wie geht man mit den dabei entstehenden Ängsten, Sorgen und Bedürfnissen der Mitarbeiter um? Und wie gelingt es, Begeisterung bei der Belegschaft zu wecken? Andreas Hermann kennt die Schlüsselfaktoren blickt mit Ihnen gemeinsam in die Psyche Ihrer Mitarbeiter.

Andreas Hermann ist Arbeitspsychologe und Geschäftsführer von Business Beat.

Susanne Liechtenecker: Aus der Praxis: Erfolgsfaktoren für ein Digitalisierungsprojekt
Susanne Liechtenecker hat schon viele Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie begleitet. Anhand von Beispielen und Learnings aus der eigenen Praxis zeigt sie, wie man Stolpersteine geschickt aus dem Weg räumt und welche Faktoren maßgeblich sind, um auf der Gewinnerspur zu bleiben.

Susanne Liechtenecker ist Geschäftsführerin der Liechtenecker GmbH – Lab und Studio für digitale Erlebnisse.

Andreas Tschas: Wie die Digitalisierungsagentur österreichische KMU bei der Digitalisierung unterstützt
Mit der Digitalisierungsagentur, kurz DIA, unterstützt die Bundesregierung die digitale Transformation des Landes. Zielsetzung ist es, Österreich zu einem führenden Standort für digitale Exzellenz und Innovation auszubauen. Die DIA wurde 2018 als Treiber und Ansprechpartner für die Digitalisierung des Landes eingerichtet. Andreas Tschas zeigt auf, wie und wo sich Unternehmen Rat, Unterstützung und Inspiration holen können, damit sie zukunftsfit ins digitale Zeitalter aufbrechen.

Andreas Tschas ist Direktor der Österreichischen Digitalisierungsagentur.

Druck- & Medienkongress 2019
„Die Zukunft der Arbeit –
Digitaler Wandel und neue Arbeitswelten als Chance“

Zeit: 17. Mai 2019, 9:00-16:30 Uhr
Ort: Imlauer Hotel Pitter Salzburg
Rainerstraße 6-8, 5020 Salzburg

Moderation: Michael Seidl, Print & Publishing

Anmeldung:
Wir freuen uns über Ankündigungen sowie die Teilnahme von Medienvertretern und -vertreterinnen: Bitte senden Sie rechtzeitig eine Nachricht an verband@druckmedien.at. Begrenzte Teilnehmerzahl!
Weitere Informationen: www.druckmedien.at/dmk2019

Hauptsponsoren: Agfa, Wirtschaftskammer Salzburg – Fachgruppe Druck
Premium Partner: HP
Medienpartner: Print and Publishing, Papier & Druck, Bezirksblätter Salzburg
Weitere Partner: Antalis, Berberich Papier, chromos, druma, Fujifilm, Gmund, Heidelberg, Kodak, Konica Minolta, Koenig & Bauer, manroland, Müller Martini, ÖKI, Printplus, sappi, wrh global, xerox

 

Über den Verband Druck & Medientechnik
Der Verband Druck & Medientechnik besteht seit 1872. Er ist die einzige umfassend kompetente und unabhängige Unternehmensvertretung für die grafische Branche in Österreich. Der Verband vertritt mehr als 200 Unternehmen vom Kleinbetrieb bis zum internationalen Konzern. International ist er in der FESPA organisiert. Präsident ist Gerald Watzal, geschäftsführender Gesellschafter von Offset 5020 in Salzburg.

 

Fotos:

Franz Kühmayer (© Zukunftsinstitut) >>

Susanne Liechtenecker (© Liechtenecker) >>

Rudi Bauer ( © Margit Hubner) >>

Andreas Hermann ( © Felix Kozubek) >>

Andreas Tschas ( © M. Hombauer) >>

Gerald Watzal ( © Offset 5020) >>

 

Rückfragehinweis:

Mag. Alexandra Zotter
Verband Druck & Medientechnik
T: +43 (0)1-512 66 09
E: verband@druckmedien.at
www.druckmedien.at

Mag. Katharina Scheyerer-Janda
Meinungsbild PR & Coaching
T: +43 699 11 88 23 16
E: office@meinungsbild.at