Lange geforderter Lehrberuf Buchbindetechnik

Buchbindetechnik Lehrberuf Beitragsbild Pexels

Neuer Lehrberuf „Buchbindetechnik und Postpresstechnologie“

Der von den Mitgliedsbetrieben schon seit langem geforderte Lehrberuf „Buchbindetechnik und Postpresstechnologie“ wurde nun endlich verordnet: wichtige Eckpunkte und weiterführende Links auf einen Blick.

Die Lehrzeit in diesem Beruf beträgt dreieinhalb Jahre. Der Lehrberuf passt nun zur aktuellen technologischen Entwicklung in industriellen Buchbindereien, Druckereien und Verlagen. Es handelt sich um einen sogenannten Schwerpunkt-Lehrberuf. Das bedeutet, dass neben einem allgemeinen Teil ein oder zwei der folgenden Schwerpunkte ausgebildet werden können:

Schwerpunkt Buchbinder/Buchbinderin

entspricht dem klassischen Buchbinder. Erweitert wurde der Schwerpunkt um Grundlagen der Automatisierung und Digitalisierung, Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette, Beifügen und Konfektionieren.

Schwerpunkt Buchfertigungstechnik

für die Ausbildung in überwiegend industriell geprägten Buchfertigungsunternehmen. Besonderes Augenmerk wird hier auf die digitale Vernetzung und die Automatisation gelegt.

Schwerpunkt Postpresstechnologie

Dieser Schwerpunkt betrifft die Ausbildung in allen Bereichen nach dem Druck („post press“) mit Schwerpunkt auf Broschüren und Zeitschriften. Erweitert wurde der Schwerpunkt um die workflow-unterstützte Aufbereitung von Daten und die Herstellung von Kleinproduktionen auf EDV-gesteuerten Endfertigungsanlagen.

Foto © pexels