Anzug gegen Blaumann

Thomas Apfelbeck war Banker und knapp unter 30, bevor er sich entschloss, als Druckhelfer im Rollenrotationsdruck zur Zeitungsdruckerei der Mediaprint zu wechseln. Seinen Job liebt er seit dem zweiten Tag und seit Dezember 2017 noch mehr. Warum, lesen Sie hier.

Für seine Eltern und Freunde war der Schritt, eine Karriere als Kommerzkundenberater an den Nagel zu hängen, und in der Mediaprint als Druckhelfer zu beginnen unverständlich. Dies sei keine Horizonterweiterung war der Tenor und die Schichtarbeit mühsam. Thomas Apfelbeck hingegen war froh, seinen kopflastigen Job endlich hinter sich zu lassen. „Der erste Tag war aber schon ein Schock,“ gibt der Ex-Banker schmunzelnd zu. „Ich habe mich statt im Büro im Maschinenkeller mit Putztüchern wieder gefunden. Aber ab Tag zwei habe ich den Job jeden Tag genossen. Ich fühlte eine Freiheit nach der ich mich in den letzten Jahren so gesehnt hatte. Auch finanziell hat es sich ausgezahlt.“ Als Druckhelfer für den Rollenrotationsdruck war er nun für die Reinigung der Maschinen zuständig und lernte diese so von Grund auf kennen. Außerdem führte er Servicearbeiten durch, sortierte Druckplatten und unterstützte die erfahrenen Drucker bei der Druckvorbereitung.

Am 22.5.2017 wird ein Traum war

Nach 10 Jahren im Unternehmen kam dann ein Angebot von der Personalabteilung: „Haben Sie Interesse, sich vom Druckhelfer zum Drucker ausbilden zu lassen?“ Thomas Apfelbeck überlegte nicht lange und ergriff die Chance. Gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen drückte er von Mai bis Dezember 2017 die Schulbank und wurde für die Lehrabschlussprüfung zum Rotationsdrucker vorbereitet.

Allgemeingegenstände wie Deutsch und Englisch wurden angerechnet, Ziel war es, in der verkürzten Lehrzeit von acht Monaten alle fachspezifischen Lehrgegenstände zu absolvieren. Am Stundenplan standen z. B. fachspezifische Mathematik für die Berechnung von Papierverlust und Nutzen sowie Auftragskalkulation anhand klassischer Textbeispiele. Die Bedienung der riesigen Rollendruckmaschinen war ebenfalls Schwerpunkt des Unterrichts. Auch Farbenlehre und Farbmischen standen am Programm. „Gerade bei den Farbthemen hätte ich mir jedoch ein tieferes Eintauchen in die Thematik gewünscht. Am Anfang war es für mich sehr schwierig, dass das Violett der linken Seite genau dem Violett-Ton der rechten Seite entsprach. Aber mit „learning by doing“ und Unterstützung der erfahrenen Kollegen wächst man mit den Aufgaben.“ Geholfen haben sich die drei Auszubildenden auch gegenseitig und es hat sich ausgezahlt: Alle drei haben ihre Abschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg absolviert.

War es die richtige Entscheidung? Die Antwort ist ein eindeutiges Ja! Die Arbeit als Zeitungsdrucker ist für Thomas Apfelbeck vielfältig und abwechslungsreich. Jetzt steuert und überwacht er gemeinsam mit einem weiteren Druck-Profi im 3-Schicht-Dienst die Herstellung der Zeitungen der Media­print, den auflagenstärksten Zeitungen Österreichs. Ein weiterer Pluspunkt: als Facharbeiter rückt man die Gehaltsliste weiter nach oben. Außerdem kann er das Ergebnis seiner Arbeit jeden Tag in den Händen halten. Und sollte irgendwann der Zeitpunkt für eine weitere Veränderung anstehen: Als ausgebildeter Facharbeiter kann Thomas Apfelbeck sich auch für freie Stellen als Schichtleiter oder Abteilungsleiter bewerben. Aber jetzt möchte er einfach nur seinen neuen Job als Drucker genießen.

 

Foto © privat

Lehrzeit: 3,5 Jahre mit Schwerpunkt Maschinenkunde, Arbeitsablaufplanung, Datenaufbereitung und Datenvorbereitung sowie Druckformenerstellung via Druckplatten.

Was sollte man mitbringen?

• Freude an Technik & der Arbeit an und mit High Tech-Maschinen

• Ausgezeichnetes Qualitätsempfinden und ein sehr gutes Auge für Farben

• Hohe Stressresistenz und Lösungs-
orientierung

• Teamfähigkeit, da in 2er-Teams gearbeitet wird

Was ist besonders hinsichtlich Arbeitszeit?

• Zeitungen werden im Schichtdienst produziert

• Es fallen auch Wochenenddienste an, dafür gibt es Lohn-Zuschläge und Zeitausgleich

BLOG POSTS

  • Papierpreise aktuell
    Papierpreise aktuell
    Die Intergraf hat die aktuellsten verfügbaren Zahlen zur...
  • DSGVO aktuell
    DSGVO aktuell
    Hier finden Sie nützliche Informationen und hilfreiche Dokumente...

ADRESSE

Grünangergasse 4,
1010 Wien
Tel: +43 (0)1-512 66 09
Fax: +43 (0)1-513 28 26-19

MITGLIEDER-LOGIN